" /> " />

Willkommen auf der Homepage der Basketballabteilung des TuS Feuchtwangen

06.03.17

Nächster Heimspieltag 11.03.2017

 

Samstag 11.03.2017


13:30 Uhr |   U16m   | TuS Feuchtwangen gegen Post SV Nürnberg 4
15:45 Uhr |  Damen  | TuS Feuchtwangen gegen Post SV Nürnberg 2
18:00 Uhr |  Herren  | TuS Feuchtwangen gegen TSV Ansbach 3

Aufstieg in die Bezirksklasse

08.03.16

besucht uns bei Facebook: facebook.de/tusgriffins


TuS Feuchtwangen Abteilung Basketball

Herren Meister der Kreisliga

Pünktlich zum 15 jährigen Abteilungsjubiläum und im zweiten Jahr nach der Neugründung der Herrenmannschaft haben es die Basketballer des TuS Feuchtwangen geschafft. Bereits einen Spieltag vor Ende der Saison konnten sie sich am Wochenende die Meisterschaft in der Kreisliga vor heimischem Publikum sichern. Gleichzeitig bedeutet dies den Aufstieg in die Bezirksklasse des Basketballbezirks Mittelfranken.

Von Anfang an entwickelte sich in der Feuchtwanger Ballspielhalle vor mehr als 100 Zuschauern ein offener Schlagabtausch. Regelmäßig wechselte die Führung und keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Die Gäste aus Roth hatten gerade unter den Körben in Summe etwas Größenvorteile. Konnten diese aber, dank dem Engagement aller Feuchtwanger Spieler, nur teilweise zu Punkten machen. Außerdem hatten sie zumindest im ersten Viertel keine Handhabe gegen den unter dem Korb offensiv stark aufspielenden Heller, der im ersten Viertel 12 der 21 Punkte der Kreuzgangstädter erzielte. Im zweiten Viertel stellten sich die Rother besser auf Heller ein. Dies brachte neue Freiräume für die Außenspieler der Feuchtwanger, die mit Spielertrainer Engelhardt sowie Liewald und Lechner immer wieder Punkte auf die Tafel brachten. So gingen die Gastgeber verdient mit zwei Punkten Vorsprung in die Halbzeitpause (35-33).

Insgesamt positiv an diesem Tag war, dass die Feuchtwanger im Verlauf der Partie 4 erfolgreiche 3 Punktewürfe erzielten. Vor allem im drittel Viertel ließen sie aber auch zahlreiche Würfe liegen. Das 3. Viertel war von der Defensivarbeit beider Mannschaften geprägt. Dies zeigt auch die geringe Punkteausbeute beider Mannschaften. 45-42 stand es nach dem 3. Viertel und das Spiel war auch nach 30 Minuten noch völlig offen. Im Schlussabschnitt hatten zunächst die Rother den besseren Start für sich. Nach 4 Spielminuten übernahmen diese sogar die Führung. Die Gastgeber behielten aber die Nerven und eroberten sich die Führung 3 Minuten vor Ende der Partie zurück. Jetzt hatten die Feuchtwanger auch das nötige Glück bei ihren Würfen. Zunächst verwandelte Häßlein nach einem Foul beide Freiwürfe, danach punktete Liewald zweimal in Folge von der 3 Punktelinie. Jetzt setzte der Gegner alles auf eine Karte und began zahlreiche taktische Fouls, um die Gastgeber ohne großen Zeitverlust an die Freiwurflinie zu schicken. Hier genügten den Feuchtwangern am Ende noch 3 erfolgreich verwandelte Freiwürfe von 8, da es neben diesen 3 Punkten zusätzlich gelang durch zwei Schnellangriffe mit Heller und Seitz zu punkten.

Die Verantwortlichen der Feuchtwanger Basketballer zeigten sich höchst erfreut, dass das Saisonziel mit der Meisterschaft im eigener Halle realisiert werden konnte.

 

Auf dem Bild von links nach rechts:

Hinten: Heller Albert, Lechner Timo, Seitz Eugen, Bohl Max, Düll Adrian, Engelhardt Kai,

Vorne: Garcia Inaki, Horcher Florian, Haas Kevin, Wolfram Christopher, Häßlein Bernd, Liewald Oliver, Stoll Jonas

Es fehlt: Neumeyer Jan

 

 

Die Damen brachten die Stimmung mit überragendem Sieg schon im Vorfeld zum kochen!

 

TuS Feuchtwangen - SG TV Burglengenfeld / 1.FC Schwarzenfeld 81:29

 

Am vergangenen Samstag stand für die Damen aus der Kreuzgangstadt das letzte Heimspiel für diese Saison auf dem Programm. Zu Beginn war es ein ausgeglichenes Spiel und die Gastgeberinnen gingen mit nur zwei Punkte Vorsprung (14-12) in die Viertelpause. Im zweiten Viertel konnten sich die Feuchtwangerinnen langsam etwas absetzen. Dies vor allem durch eine überragende 3er Quote von Leonie Weiß, die im ersten Viertel 4 von 6 Würfe jenseits der 3-Punkte-Linie erfolgreich verwandelte. (33-24)

Nach der Halbzeitpause starteten die Griffins voll ins Spiel und überzeugten mit einer sehr guten Mannschaftsleistung. Gleichzeitig mussten die Gäste, die nur mit 6 Spielerinnen angereist waren, dem hohen Tempo Tribut zollen. Sowohl in der Defense, als auch mit einem gleichbleibend schnellen Spiel nach vorne, konnten die Gastgeberinnen ihren Vorsprung Schritt für Schritt ausbauen, vor allem da im 3. Viertel die Gäste, aufgrund der überragenden Verteidigung, keinen einzigen Punkt erzielen konnten. Ende des 3. Viertel lagen die Gastgeber dadurch deutlich mit 56-24 vorne. Im letzten Viertel nahmen beide etwas Tempo aus dem Spiel und ließen das Spiel zusehends ausklingen. Somit entschieden die Feuchtwanger Damen das Spiel in eigener Halle deutlich für sich.

Am kommenden Wochenende treten die Feuchtwangerinnen zu ihrem letzten Saisonspiel in Weißenburg an und erhoffen sich einen Sieg, um den 2. Platz in der Bezirksklasse zum Saisonabschluss zu sichern.

Fuchs 25, Weiß 18 (5/3er), Fritsch 15 (1/3er), Schmidt 10, Putzlocher 8, Manhart 4, Häßlein 1, Häffner

JUNIOR FRANKEN

TuS Feuchtwangen ist Partner des

Post SV Nürnberg

im Projekt JUNIOR FRANKEN

ANMELDUNG

Benutzer:
Passwort:
 
Passwort vergessen?
Registrieren